Rechtliche Informationen Email +49 (0)89 969995-10

FAQs

BIOS ist ein Akronym für "Basic Input/Output Systems". Das BIOS ist eine Schlüsselkomponente des Hochfahr (/Boot)-Prozesses. Es ist verantwortlich für das Adressieren und die Kartierung der unterschiedlichen Hardware-Komponenten des Computersystems im Arbeitsspeicher, damit das Betriebssystem mit diesen kommunizieren kann. Das BIOS ist führt auch "Power-On-Selbst-Tests" der Hardware aus, auch bekannt als POST. Ohne das BIOS wäre ein Computer nicht in der Lage das Betriebssystem hochzufahren.

Jede BIOS und Hauptplatine-Modell Kombination ist anwendungsspezifisch entwickelt, um mit bestimmten Hardware-Komponenten und Hardware-Versionen zu arbeiten, welche größtenteils von dem Prozessor und Chipsatz vorgegeben werden, die auf der Hauptplatine integriert sind. Dies würde bedeuten, dass ein BIOS unter verschiedenen Hauptplatinen arbeiten würde, solange die gleichen Prozessoren und Chipsätze verwendet werden. Allerdings führen schon kleinste Designveränderungen der Hauptplatine zu Inkompatibilitäten, weshalb die zuvor genannte Aussage nicht richtig ist.

Anmerkung: Die Hauptplatine wird oftmals auch als Mainboard oder Motherboard in der Computerindustrie bezeichnet. In Apple® Computern wird dieses als Logic Board bezeichnet.

Anmerkung: Hochfahr-Geschwindigkeit (=Boot Speed), Hochfahr-Effizienz (=Boot Efficiency) und die Größe in Bytes werden bei der BIOS-Portierung auch berücksichtigt.

Ursprünglich wurde das BIOS und dessen Einstellungen im CMOS (Complementary Metal-Oxide Semiconductor) gespeichert und wurde allgemein als CMOS Setup bezeichnet. Das CMOS und die Echtzeit-Uhr (RTC) benötigten stets eine elektrische SPannung, um die Einstellungen behalten zu können. Dies wurde typischerweise mit einer on-board Batterie gewährleistet. Jedoch führt ein Altern der Batterie zu einer Verminderung der elektrischen Ladung, die die CMOS-Einstellungen erhalten. Schlussendlich führt die vollständige Entladung der Batterie zu einer Wiederherstellung der Standardeinstellungen des BIOS und RTC, was zu einer "Press F1 to enter the CMOS setup Meldung beim Hochfahren des Computers führt.

Anmerkung: Die Begriffe CMOS Setup und BIOS Setup wurden in den 1990ern und weit in die 2000er untereinander austauschbar verwendet.

Zu Beginn der späten 1990er starteten die Hauptplatinen-Hersteller mit dem Speichern des BIOS in einem Flash-Speicher. Es gibt zwei Vorteile für diese Neuerung:

  • Flash-Speicher benötigt keine elektrische Spannung, um die Einstellungen beizubehalten.
  • Die Größe des BIOS kann erhöht werden.

Anmerkung: Obwohl die BIOS-Einstellungen im Flash-Speicher gespeichert sind, wird weiterhin eine Batterie für das Beibehalten der RTC-Einstellungen der Hauptplatine benötigt.

UEFI ist die neuste Version von BIOS. UEFI ist ein Akronym für "Unitfied Extensible Firmware Interface". UEFI Firmware erfüllt alle Aufgaben des BIOS, erlaubt dem Nutzer aber auch, auf Boot-Einstellungen zuzugreifen, nachdem das Betriebssystem vollständig geladen wurde.

Anmerkung: Für mehr Informationen über UEFI, besuchen Sie bitte die Seite UEFI FAQ.

Nein, es gibt kein Hintertür-BIOS-Passwort. Falls Sie ihr BIOS-Passwort vergessen haben, müssen Sie Ihren Hauptplatinen- oder Computerhersteller für die richtigen Anweisungen zum Zurücksetzen des BIOS-Passworts kontaktieren.

Alle Computer sind mit einer BIOS- oder UEFI-Firmware ausgestattet. American Megatrends (AMI) ist ein BIOS- und UEFI-Firmware-Entwickler. Das AMI-Logo ist versteckt, wenn die BIOS/UEFI-Firmware auf "QUIET BOOT" oder "SILENT BOOT" eingestellt ist. Wenn diese Einstellungen geändert werden, wird das AMI-Logo beim Hochfahren des Computers angezeigt. Für mehr Informationen hier klicken.

Befolgen Sie die angegebenen BIOS/UEFI-Flash-Anweisungen in dem Hauptplatinen-Handbuch.

Fehlermeldungen können zwischen unterschiedlichen Hauptplatinen-Modellen variieren. Kontaktieren Sie den Hauptplatinen-Hersteller um die richtigen Fehler-Code-Definitionen zu erhalten.

Sie können auch die Seite BIOS und UEFI Firmware Support besuchen. Scrollen Sie runter, bis zu dem Punkt Für Endbenutzer: Verschiedene Unterstützungsoptionen und laden sie die Status-Code- oder Beep-Code-Dokumente herunter.

Es gibt viele Hardware-Hersteller überall auf der Welt verteilt. Für mehr Informationen, hier klicken.

Seitenanfang